Karlsruhe

Karlsruhe: Heimat von Wirtschaft, Recht und Kultur

Karlsruhe ist die mit etwa 300.000 Einwohnern drittgrößte Stadt Baden-Württembergs. Die Stadt entstand erst im Jahr 1715 durch Zusammenlegung verschiedener Ortschaften wie Mühlburg und Durlach. Das Zentrum hat daher häufig eine kürzere Geschichte als die einzelnen Stadtteile. Der Stadtteil Knielingen fand bereits im Jahr 786, die Stadt Durlach 1196 urkundliche Erwähnung. Seit 1717 war Karlsruhe markgräfliche, ab 1806 großherzogliche Residenzstadt. Seit 1952 gehört die Stadt dem neu gegründeten Bundesland Baden-Württemberg an und beherbergt Bundesverfassungsgericht und Bundesgerichtshof.
 
Die Wirtschaft der Stadt stellt jährlich Waren und Dienstleistungen im Wert von etwa 69 Milliarden Euro her. Mittlere und kleine Unternehmen sind die Hauptträger der Wirtschaft Karlsruhes. Der Anteil der Dienstleistungsbranche an der gesamten Wirtschaftsleistung liegt bei knapp 73 %. Die Stärke des Wirtschaftsstandortes Karlsruhe, der über eine überdurchschnittliche Kaufkraft verfügt, wird durch zahlreiche Hochschulen unterstützt.Karlsruhe
 
Die badische Stadt ist eine Stätte der Kultur. Galerien und Museen, zu denen z. B. die Städtische Galerie, das Badische Landesmuseum und die Staatliche Kunsthalle gehören, zeigen viele Wechselausstellungen. Über die Stadt hinaus hat sich das Badische Staatstheater überregionale Reputation im Bereich der Kultur verschafft. Etliche Privattheater wie z. B. das Sandkorntheater ergänzen die Kulturlandschaft mit klassischen, aber auch volkstümlichen Vorstellungen. 
 
Parks und Grünanlagen, die fast 1.000 Hektar umfassen, können in der Freizeit zur Erholung genutzt werden. Ein zoologischer Garten befindet sich zentral gelegen nördlich des Bahnhofs. Der botanische Garten der Stadt stammt aus dem 18. Jahrhundert. Sportangebote gibt es für alle Altersklassen in den verschiedensten Sportarten. Wildparkstadion und Europahalle sind beliebte Veranstaltungsorte. Vier Freibäder, sieben Hallenbäder und fünf Thermen bzw. Saunaanlagen dienen der gesundheitsbewussten Gestaltung der Freizeit.